PALOMINO

Blackwing 602, Pencil

0
SFr. 36

width=20px In stock
Sofort versandfertig

Unter anderem im New Yorker, The Boston Globe und Boing Boing gelobt, zeichnet sich der Blackwing 602 durch einen festen und glatten Graphitkern aus, der ihm hilft, sein Versprechen "Halber Druck, doppelte Geschwindigkeit" einzulösen. Die Bleistifte des Blackwing 602 sind in Rotgussgrau gehalten und verfügen über eine ikonische quadratische Blackwing-Klemme mit rosa Radiergummi. Die Bleistifte Blackwing 602 werden in einer 12er-Packung in einer Geschenkverpackung geliefert, die gleichzeitig als Bleistiftbecher dient.


Material: Aus kalifornischem Zedernholz, grau lackiert. Messingzwinge mit auswechselbarem schwarzem Radiergummi.
Härte: HB. Für das Schreiben und lineare Zeichnen geeignet.
Einheit: 12 Bleistifte, Länge 20 cm, ungespitzt, in einer Stülpdeckelschachtel.


Neuauflage eines Kultstifts

Dass sich der Blackwing von Eberhard Faber einer großen Anhängerschaft unter den Bleistift-Enthusiasten erfreute, ahnte niemand, als der amerikanische Hersteller 1998 dessen Produktion einstellte. Schon kurze Zeit später wurden die noch existierenden Exemplare hoch gehandelt, also entschloss sich der ebenfalls amerikanische, nicht minder traditionsreiche Schreibwarenhersteller Palomino, eine modifizierte Neuauflage des Blackwing zu bringen. Über die Legitimität dieser Nachfolge streiten zwar die Gelehrten (und Ungelehrten) in den Weiten der digitalen Welt, weswegen wir uns via Verteilung im Haus und analoger Nutzung des Stifts ein Urteil aus erster und auch eigener Hand gebildet haben, das allen Mängeln zum Trotz positiv ausgefallen ist: Der Bleistift hat sich als formidables Schreib- und Zeichengerät erwiesen. Einziger Makel, den wir hier nicht unerwähnt lassen wollen, ist die Konstruktion und Beschaffenheit des Radierers: Die Zwinge fixiert ihn nicht genügend, sodass er beim Radieren zurückrutscht.

Recently viewed